ORWO Net zur Photokina 2014

Zahlreiche Besucher verzeichnete der ORWO Net Messestand auf der Photokina in den vergangenen Jahren.

Bitterfeld-Wolfen, 16. September 2014

Die ORWO Net GmbH aus Bitterfeld-Wolfen (Landkreis Anhalt-Bitterfeld, Sachsen-Anhalt) nimmt traditionsgemäß an der photokina in Köln teil. Auf 132 Quadratmetern stellt der Fotodienstleister in Halle 9, Standnummer E 004 / F005 seine komplette Produktrange, die unter den bekannten Hausmarken PixelNet, Foto Quelle und VISIT-WORLD vertrieben wird, aus.

Neue Produkte zur individuellen Nutzung von Fotodaten

Im Mittelpunkt der Exposition stehen, dem Trend der Branche entsprechend, die individualisierten digitalen Fotoprodukte. Korrespondierend dazu stellt ORWO Net neue innovative Software und App-Anwendungen vor, die dem starken Wachstum bei den mobilen Devices und der Tatsache Rechnung tragen, dass die meisten Bilder auch mit Smartphones entstehen.

Besonders bei den Fotobüchern, deren Anteil am Gesamtfotomarkt weiter im Steigen begriffen ist, wartet ORWO Net mit Neuheiten auf. So gibt es das Premium-Fotobuch, ausbelichtet auf klassischem Fotopapier von Kodak, nun auch im handlichen Miniformat (15 x 10 cm) mit Hardcover-Bindung. Fotobücher im Digitaldruck produziert, können ab sofort in der Layflat-Version in Auftrag gegeben werden. Diese neue Qualität wird durch einen 6-Farb-Digitaldruckverfahren und eine spezielle Oberflächenveredlung erreicht.

Die vor allem zum Jahreswechsel beliebten Kalender sind in ihren Maßen noch vielfältiger geworden. Neu sind das Panoramaformat 20 x 40 cm und die Größe 30 x 90 cm. Für die Kalender im Format A3 kann die Zusatzfarbe „Gold“ durch die Verwendung eines speziellen Papieres geordert werden.

Post- und Grußkarten aus dem Hause ORWO Net stehen in vielerlei Abmessungen zur Verfügung. Neu ist die quadratische Variante. Diese Karten werden als postalische Sendung genutzt, aber auch als Tisch- und Menükarten, Geschenkanhänger und dergleichen verwendet.

Auch die diversen Wanddekorationen, ob nun auf Acryl, auf Alu-Dibond als Direktdruck oder als selbstklebende Poster, stellt ORWO Net vor.

Ergänzt wird die Präsentation durch bedruckte Utensilien für Büro und Schule. Dazu zählen Schreibtischunterlagen, hochglänzende Mousepads, Schulhefte und Notizbücher.

Innovative Software vereinfacht Fotobestellungen

Rechtzeitig zur photokina hat ORWO Net eine neue Software entwickelt, welche die Gestaltung eines Fotobuches wesentlich vereinfacht. Der Kunde kann zunächst aus 17 Varianten sein gewünschtes Grunddesign auswählen und dann die Bilder einfach hochladen. Die Platzierung der Fotos erfolgt dann automatisch durch die Software. Der Kunde erhält die druckfertige Variante des Fotobuches als Vorschlag, bestätigt diese und löst damit die Bestellung aus. Vorab sind noch Veränderungen oder Textzusätze möglich.

 

 

Eine weitere Neuerung ist ein Fotobuch, welches durch eine App-Anwendung (Bilderkennungssoftware) um Videos mit Ton ergänzt werden kann. Dazu ist ein iPad oder Iphone notwendig.

Foto Quelle stellt Apps zur direkten Bestellung von Fotobüchern und PixelNet eine App für Beauftragung von Bild-Postkarten zur Verfügung.

VISIT-WORLD erfolgreich integriert

Anfang 2014 wurden Assets der damaligen VISIT-WORLD GmbH von ORWO Net übernommen. Damit verfügt ORWO Net über die weltgrößte Internet-Plattform mit 37.000 Profi-3600-Panoramafotos. Diese Bilder können von Dritten gekauft oder nach einer Vereinbarung genutzt werden. Mittelfristig soll der Bilderbestand von VISIT-WORLD um herkömmliche Fotos ergänzt werden.

Neues Konzept für den Messestand

Zur diesjährigen photokina präsentiert sich ORWO Net mit einem neuen Messestandkonzept. Die Standarchitektur bietet den Besuchern eine offene und einladende Plattform, um die Vielzahl der Produkte und Dienstleistungen im Zeichen einer abgewickelten Filmrolle zu erkennen. Dies ist ein Hinweis auf den ersten praktikablen Farbfilm der Welt, der bekanntlich in Wolfen hergestellt wurde.

In alle Richtungen deutlich sichtbar, begrüßt die ORWO Net-Ausstellung die Besucher schon am Halleneingang. Ein Highlight widmet sich dem Thema „175 Jahre Fotografie“ Hier wird durch eine Sonderausstellung der Wolfener Beitrag zur Entwicklung der Fotografie in Bildern und Ausstellungsstücken erlebbar. Dieses erfolgt entlang eines Zeitstrahls quer durch den Stand.

50 Jahre Warenzeichen ORWO

1964 wurde von der Filmfabrik Wolfen das Warenzeichen ORWO (ORiginal WOlfen) auf vier Kontinenten marketingseitig eingeführt und angemeldet. ORWO befand sich damit in der Nachfolge von Agfa. Unter dieser Marke wurden von 1910 bis 1964 Filmmaterial und andere Informationsaufzeichnungsmaterialien am Standort produziert und in alle Welt geliefert.

2003 übernahm die ORWO Net GmbH das Warenzeichen ORWO im Rahmen einer übertragenden Sanierung. Am Start waren damals 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Heute sind über 330 Belegschaftsmitglieder im Unternehmen. Mit einem jährlich durchschnittlichen Umsatzwachstum von über 30 Prozent realisierte der Gesamtkonzern 44 Millionen Euro (2013).

 

 


+49 (0)3494 / 369 - 700

info@orwonet.de

Kontaktformular